Volunteers


Möchtest du selber in Südafrika das Projekt unterstützen? Dann bist du hier genau richtig!

 

Alle Informationen findest du auf den folgenden Seiten. Schreib uns auch gerne eine Email an

volunteers@alstergrootbos.com

 

Wen suchen wir?

Menschen jeden Alters, die einen Beitrag dazu leisten wollen, die Welt besser zu machen. Dabei geht es vor allem um die kleinen Veränderungen, die zählen.

  • Bist du ein Macher: eigeninitiativ, packst du gerne mit an, initiierst und organisierst Dinge?
  • Bist du ein Motivator: kannst du Menschen bewegen, mitreißen, begeistern?
  • Bist du sportbegeistert und hast Erfahrung als Sporttrainer?
  • Magst du Kinder und junge Leute?

Dann bewirb dich bei uns als Volunteer.

Was macht man als Volunteer?

Unsere Volunteere sind vor allem für die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs zuständig. Das heißt, dass sie eigenverantwortlich Training für Kinder und Jugendliche vorbereiten und durchführen sowie Turniere organisieren und begleiten. Bei dem Alster Grootbos Hockey Projekt geht es natürlich vor allem um Hockey Training in Gansbaai, Stanford und Hermanus, daneben werden aber auch die anderen Sportarten wie Leichtathletik, Tennis und Netball aktiv von den Hockeyvolunteers unterstützt. Auch Schulsport mit Grundschülern wird angeboten. Die Kooperation mit den Schulen soll von den Volunteers weiter gefördert werden.

 

Neben dem Sport ist auch die Erziehung und Weiterbildung der Kinder ein wichtiges Ziel der FFSA. Dafür gibt es weitere Projekte und Aktivitäten wie ein AIDS-Präventionsprogramm oder einen „Beach Clean Up“. Hier sind die Volunteers genauso beteiligt wie bei allgemeinen administrativen Aufgaben, die meist im „Office“ an den Vormittagen durchgeführt werden.

Was gibt es noch zu beachten?

  • Südafrika ist sowohl vom Lebensstandard als auch von der Arbeitsweise komplett unterschiedlich als Deutschland.
  • Du musst dich selber engagieren und einbringen. Du wirst kaum Regeln vorfinden und musst dir vieles selber erarbeiten.
  • Ein Aufenthalt von mindestens drei Monaten, um sechs Monate, ist optimal. Nur so kann eine fördernde Beziehung zu den Kindern aufgebaut werden und eine Kontinuität entstehen.
  • Die FFSA holt dich aus Kapstadt ab, stellt dir ein Bett zur Verfügung (man teilt sich ein Zimmer und Bad mit mehreren anderen Volunteers), organisiert Transportmittel etc. Dafür fällt eine Gebühr in Höhe von circa 200 Euro pro Monat an.

Mein Weg nach Südafrika

Du bist begeistert von dem Projekt und findest dich in der Beschreibung potentieller Volunteers wieder? Dann nimm gerne Kontakt zu uns auf.

 

  1. Lies die Informationen auf dieser Website aufmerksam durch um dich mit allen Gegebenheiten vertraut zu machen.
  2. Fülle die Online-Bewerbung unseres "Mutterprogramms" der Grootbos Foundation aus. Hier geht es zum Bewerbungsformular
  3. Du wirst ausgewählt.
  4. Stimm mit uns den Zeitraum ab, in dem du vor Ort bist. Die genauen Flugdaten müssen zwingend mit den Verantwortlichen in Südafrika abgesprochen werden, damit ein Platz im Haus garantiert ist.
  5. Buche deinen Flug, kümmere dich ggf. um ein Visum (bei einem Aufenthalt über 90 Tagen), frische ggf. deine Impfungen auf (die Standardimpfungen sollten vorhanden sein, keine speziellen Impfungen notwendig).
  6. Flieg nach Südafrika, hier wirst du von der FFSA abgeholt.
  7. Hab eine tolle Zeit und berichte den Daheimgebliebenen davon auf Facebook. Um als Administrator frei geschaltet zu werden, kontaktiere bitte Nicola.
  8. Bitte schreibe jeden Monat einen Report um uns über den Stand des Projektes zu informieren.